Na Endlich!
Manche Dinge brauchen bei uns in Württemberg halt etwas länger. Am
vergangenen Montag konnten unsere lokalen Amts- und Würdenträger die
Kreisstraße von Schlierbach nach Ohmden mit dem schon lange ersehnten
obligatorischen „Schnitt durch das Band“ für den Verkehr freigeben.
Bemerkenswert, dass sich das Landratsamt in Esslingen dazu durchringen
konnte, die Einwohner von Ohmden und Schlierbach an diesem von
Sonnenstrahlen umrahmten schönen Anlass einzuladen. Ebenso gelungen
die Idee, mit leckeren Gerichten aus dem Food-Truck und warmen Getränken
diese Veranstaltung kulinarisch abzurunden. Für die zukünftige Nutzung der
Straße wünschen wir uns, dass möglichst wenige LKW´s die Abkürzung von
der Autobahn ins untere Filstal suchen, möglichst viele Radler auf dem neuen
Radweg vom Göppinger- in den Esslinger Landreis fahren und umgekehrt.
Ebenso, dass die entschärften Kurven und die breitere Fahrbahn nicht von
unvernünftigen Autofahrern für schnelleres Fahren genutzt werden – und zu
allerletzt – dass auch die Kröten und Frösche ihre neu geschaffene
Untertunnelung dankbar annehmen.

Das Bild zeigt Schlierbacher FUW´ler mit Ohmdener Einwohnern bei der
Kreisübergreifenden Veranstaltung an der Kreuzeiche
Jörn Feldsieper für die FUW Schlierbach


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Keine Events eingetragen